Der Australian Shepherd

Aussie- laut Tasso Platz 11 der beliebtesten Hunderassen in Deutschland.

Historie: Trotz seines Namens liegt der Ursprung dieser Rasse nicht in Australien, sondern in Nordamerika. Baskische Schäfer wanderten im 19. Jahrhundert von Australien nach Amerika ein. Sie  brachten neben ihren verschiedenen Schäferhunden auch Merinoschafe mit, die zuvor nach Australien exportiert worden waren und darum in Nordamerika als "Australian Sheep" bezeichnet wurden. Der Australien Shepherd verdankt seinen Namen der Assoziation mit diesen Schäfern. Gleichzeitig mit den australischen Schafimporten gelangten auch dingo- und collieblütige Hunde nach Amerika. Aus den Kreuzungen dieser verschiedenen Hunde entstand dann im Laufe der Jahre  der  Australian Sherpherd wie wir ihn heute kennen. 1957 eröffnete in Arizona der Australian Shepherd Club of Amerika das erste Zuchtbuch für diese Rasse und seit 1996 ist sie offiziell anerkannt.

Verwendung: Diese Rasse wurde ausschließlich für die Hütearbeit gezüchtet,  eignet sich aber auch hervorragend  für den Hundesport. Von Behörden wird der Australian Sherherd gern auch als Rettungs-, Fährten- und Drogenspürhund eingesetzt.

Charakter: Der Australian Shepherd ist ein kräftiger Hund von großer Ausdauer und mit viel Temperament. Er gilt als menschenfreundlich,  geduldig und friedlich mit anderen Tieren. Hohe Wachsamkeit und ein angeborener Schutztrieb sind typisch für ihn. In der Regel lernt er gern und leicht und möchte seinem Herrn gefallen. Er neigt  nicht zum Wildern.

Haltung: Als ein arbeitsfreudiger Hütehund gehört der Australian Shepherd  zwingend in Hände, die ihn entweder für diesen Zweck einsetzen oder aber in der Lage sind,  ihn zumindest alternativ mental und körperlich auszu-lasten. Rein körperliche Betätigungen wie  Spaziergänge, Joggen oder das Mitlaufen am Rad genügen ihm nicht. Dieser Hund braucht darüber hinaus auch geistig anspruchsvolle Herausforderungen. Erhält er beides  in ausreichendem Maße, ist er durchaus auch als Familienhund geeignet.

Gesundheit: Hüftgelenks- und Ellbogendysplasie, Epilepsie, Autoimmun-krankheiten, Allergien, Herz- und Schilddrüsenprobleme

Geeignet für: Anfänger